Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Unterstützung für Heilbronner Wirte und Händler

Der Heilbronner Gemeinderat hat einstimmig beschlossen, wegen Corona 2022 keine Gebühren bei Außenbewirtschaftungen zu berechnen. Außerdem hat er die seit 2020 und 2021 geltenden Sonderregelungen für Gaststätten und Händler bis Ende des Jahres verlängert.

Joachim Friedl
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Unterstützung für Heilbronner Wirte und Händler
Bis Ende des Jahres sind weiterhin Zelte, Pavillons oder Windschutzscheiben sowie bis Mai Wärmequellen im Außenbereich von Gaststätten zugelassen. Foto: Archiv/Seidel  Foto: Seidel, Ralf

Die Heilbronner Stadtverwaltung verzichtet wie schon 2020 und 2021 auch in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie bis zum 31. Dezember auf die Erhebung von Gebühren bei Sondernutzungen für Werbeaufsteller und Warenauslagen, für Außenbewirtschaftungen und der Ausweitung von Sondernutzungsflächen. Der Stadtkasse entgehen dadurch Einnahmen in Höhe von rund 207.000 Euro. Sondernutzungsflächen müssen neu beantragt werden Konkret geht es im Bereich der Gastronomie um Terrassen-Einhausungen,

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel