Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Tagesmütter sind frustriert über Zahlungsmoral der Stadt Heilbronn

Tageseltern schildern, wie unregelmäßig das Rathaus den Lohn für die Kinderbetreuung überweist. Mit dem Girokonto rutschen sie deshalb ins Minus. Die Stadt räumt Probleme ein.

Heike Kinkopf
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Tagesmütter frustriert über Zahlungsmoral der Stadt
Nach Angaben der Stadt betreuen Heilbronner Tageseltern aktuell etwa 75 Kinder. Durchschnittlich seien 50 Tageseltern im Einsatz.  Foto: Oksana Kuzmina/stock.adobe.com

Sie lieben ihre Arbeit, sagen Sabine Stockbauer (56) und Stefanie Kohn (42). Sie betreuen als Tagesmütter kleine Kinder in Heilbronn. Was den Frauen den Job verleidet: Das Rathaus schafft es nicht, ihnen den Lohn verlässlich zu überweisen. Sabine Stockbauer etwa wartet Mitte September immer noch auf Geld von Juli und August. Das Girokonto - im Minus. Die Stadt weiß um die Probleme. Weil Stellen unbesetzt seien, komme es zu Bearbeitungsrückständen, teilt Rathaussprecherin Suse Bucher-Pinell

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel