Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Steinmeier ehrt Jüdin mit Heilbronner Wurzeln mit Orden

Bundesverdienstkreuz für Anita Winter, die sich mit ihrer Schweizer Stiftung um Holocaust-Überlebende kümmert. Ihre Vorfahren lebten in Heilbronn. Der Großvater war Gründer der orthodoxen jüdischen Gemeinde. Der Vater wurde von Nazis drangsaliert.

Kilian Krauth
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Steinmeier ehrt Jüdin mit Heilbronner Wurzeln mit Orden
Ordensträgerin Anita Winter (Bildmitte) mit Ehemann Herbert Winter (von links), Tochter Alisa Winter sowie dem deutschen Botschafter in der Schweiz Michael Flügger und dem Gesandten Fried Nielsen in Bern. Foto: Auswärtiges Amt Berlin  Foto: Auswärtiges Amt

Anita Winters familiäre Wurzeln reichen nach Heilbronn. Vater Walter Strauss (1922-2019) wuchs in einem prachtvollen Bürgerhaus an der Ecke Allee/Kilianstraße auf, direkt gegenüber der Synagoge. Über Berlin, wo er die Pogromnacht 1938 erlebte, entkam er durch die Flucht in die Schweiz dem Holocaust nur knapp. Die Heilbronner Stimme berichtete darüber auf einer Blickpunktseite am 12. August 2020. Ihre Mutter Margit, geborene Fern, überlebte den Nazi-Terror in Frankreich, wo sie Unterschlupf in

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel