Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Spielplätze in Biberach sorgen für Unmut

Eltern klagen über verschmutzte Sandkästen und abgebaute Geräte auf den Spielplätzen in Biberach. Kritik kommt auch von Bezirksbeiratssprecher Lars Dietrich.

Lisa Könnecke
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Spielplätze in Biberach sorgen für Unmut
Setzen fürs Foto zwar ein Lächeln auf, doch der Frust über die Spielplätze in Biberach ist groß: Patrizia Schulz (links) und Evelina Zeller mit Emilia und Emily. Foto: Könnecke  Foto: Lisa Könnecke

Der Frust in Biberach über die Spielplätze ist groß: Schaukeln seien Mangelware, Spielgeräte für Kleinkinder gebe es nicht genug, die Sauberkeit lasse zu wünschen übrig und noch dazu "scheinen sich die meisten im Ort zu einer Dauerbaustelle zu entwickeln", schildert Lars Dietrich (CDU) die Problematik. Die meisten Geräte würden entweder ersatzlos abgebaut oder aber umzäunt, kritisiert der Biberacher Bezirksbeiratssprecher. Die beiden am stärksten betroffenen Spielplätze seien Kehrhütte und

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel