Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Parken soll in Heilbronn teurer werden

Eine neue Gebührenverordnung des Landes eröffnet Kommunen mehr Spielraum. Sie können das Anwohnerparken erheblich teurer machen, aber auch das Kurzzeit-Parken. Wie teuer wird es werden?

Heike Kinkopf
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Parken soll in Heilbronn teurer werden
Auto an Auto. Trotz Ausweis finden viele Bewohner wie hier in der Götzenturmstraße Heilbronn keinen Parkplatz.  Foto: Veigel, Andreas

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) kritisiert die Stadt Heilbronn scharf. Sie fordert, die Gebühr fürs Anwohnerparken von jetzt 30,70 Euro im Jahr auf mindestens 360 Euro zu erhöhen. Besitzer von besonders schweren und großen SUVs sollten sogar deutlich mehr zahlen. Rathaus plant Gebührenerhöhung Mit der Forderung rennt die DUH im Heilbronner Rathaus offene Türen ein. "Die Stadt plant eine Gebührenanpassung", teilt Pressesprecherin Claudia Küpper in einer E-Mail mit. Neue "Leitlinien zur Park- und

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel