Heilbronn
Lesezeichen setzen Merken

Neckarbogen Heilbronn: Spatenstich für E-Quartiersgarage

Am heutigen Montag ist Spatenstich für die neue E-Quartiersgarage im Neckarbogen in Heilbronn. Das Parkhaus soll 650 Stellplätze, davon 195 Ladestationen für Elektroautos bieten.

von unserer Redaktion
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Land fördert Quartiersgarage im Neckarbogen
2023 soll die Garage im Neckarbogen mit 14 Parkebenen fertig sein. Von 650 Parkplätzen werden 195 mit E-Ladesäulen ausgestattet.  Foto: Wittfoht Architekten, Stuttgart

Am Montag beginnen die Bauarbeiten für ein neues Parkhaus: Im Heilbronner Stadtviertel Neckarbogen entsteht ein Parkhaus mit 195 E-Ladeplätzen. Außerdem sollen in der Quartiersgarage unter anderem Fahrräder und Sharing-Angebote Platz finden. Auf das Dach kommt eine Photovoltaik-Anlage.

Geplant ist, dass das Parkhaus Ende 2023 fertig und in Betrieb ist. Das Projekt in dem neuen Heilbronner Stadtviertel und ehemaligen Buga-Gelände wird nun auch vom Land gefördert - mit zwei Millionen Euro.

Angespannte Parksituation

Auch wenn die Stadt den Neckarbogen von vorneherein als "autoarmes Quartier" geplant hat, ist der Stellplatzbedarf dennoch hoch. Die Parksituation in dem Viertel war zeitweise sehr angespannt, da Tiefgaragenplätze nicht ausreichten und dauerhaftes Parken auf der Paula-Fuchs-Allee nicht möglich war.

"Laut Bedarfsermittlung der Stadtverwaltung besteht im Neckarbogen ein Stellplatzbedarf von rund 1300 Stellplätzen, welcher mit dem Neubau der Quartiersgarage zu einem großen Teil gedeckt werden soll", teilen die Stadtwerke Heilbronn (SWHN) mit, die das Bauprojekt umsetzen.

650 Stellplätze soll die Garage bieten, davon 195 E-Ladeplätze. Die Hoffnung ist also, dass sich das Parkdruck-Problem im Neckarbogen mit der multifunktionalen Garage nachhaltig löst. "Der öffentliche Raum im Neckarbogen soll frei von ruhendem Verkehr sein und für Bewohner und Besucher des Stadtquartiers zur Verfügung stehen", teilt die Stadt mit.

Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
Kommentare werden geladen
  Nach oben