ST
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Hunderte protestieren gegen rechten Terror

Eine Mahnwache auf dem Kiliansplatz bringt nach dem Hanauer Anschlag Deutsche, Kurden und Aleviten zusammen. Mehrere hundert Bürger kommen zur kurzfristig angesetzten Kundgebung. Redner fordern, geistigen Brandstiftern von Rassismus entgegenzustehen. Eine Schweigeminute wird für die Opfer veranstaltet.

Carsten Friese
von Carsten Friese
  |    | 
Lesezeit 2 Min
 Foto: Dennis Mugler

Brennende Teelichter auf dem Kiliansplatz, die Namen und Fotos der ermordeten Migranten von Hanau daneben: Mit einer Mahnwache unter dem Titel „Aufstehen gegen den rechten Terror“ haben einige hundert Menschen verschiedener Nationalitäten am Samstagabend gegen Rassismus und rechte Gewalt demonstriert. Organisiert vom Netzwerk gegen Rechts, gedachten die Teilnehmer in einer Schweigeminute der Opfer von Hanau. Ein 43-jähriger Deutscher, der im Internet rassistische Aussagen und

Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel