Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Corona-Krise fordert auch Tierheime heraus

Wissenschaftler haben keinerlei Hinweise, dass sich das Coronavirus von Haustieren auf Menschen überträgt. Dass viele Halter in Aufregung seien, kann das Heilbronner Tierheim nicht bestätigen. Große Sorgen gibt es trotzdem.

Lisa Könnecke
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Laut Robert-Koch-Institut gibt es keine Hinweise, dass Halter sich über das eigene Tier mit Coronaviren infizieren können. Foto: dpa  Foto:

Auch Tierheime spüren die Auswirkungen der Corona-Krise. Wie der Deutsche Tierschutzbund berichtet, erreichen einige Einrichtungen Anfragen verunsicherter Besitzer, die ihre Haustiere abgeben wollen. Sie fürchten, die Tiere könnten das Coronavirus verbreiten. Hestla Pommerenring von der Pressestelle des Tierschutzbundes betont: "Mit diesem Vorurteil wollen wir aufräumen. Es besteht kein Risiko, sich über das eigene Tier mit Corona zu infizieren." Auch das Robert-Koch-Institut hat

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel