Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Buga-Macher verzichten nun doch auf Abschuss von Nilgänsen

Es ist eine Kehrtwende um 180 Grad: Nach Protesten von Naturschützern gegen geplante Abschüsse von aggressiven Nilgänsen, die sich in relativ großer Zahl auf dem Buga-Areal angesiedelt hatten, hat die Buga-Leitung das Projekt nun gestoppt.

Von Carsten Friese
  |  
Nilgänse im Sommer 2018 auf dem Buga-Areal. Foto: Seidel  Foto: Seidel, Ralf

„Wir verzichten auf das Bejagen von Nilgänsen“, sagte Buga-Chef Hanspeter Faas am Donnerstag im Stimme-Gespräch. Man sei durch die Diskussion „klüger geworden“. Warum viele Wasservögel verschwanden, ist nicht bekannt Vor zwei Wochen hatte Faas den geplanten Abschuss damit begründet, dass die Nilgänse auch gegen Menschen aggressiv auftraten, viel Kot hinterließen, der auch Krankheiten übertragen könne, und heimische Arten vertrieben. Man habe Alternativen geprüft, aber

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel