Heilbronn
Lesezeichen setzen Merken

Ausgelassene Stimmung rund um die Gartenlaube in Heilbronn-Böckingen

Das Seefest ist zurück: Schon zum Auftakt strömen die Massen nach Böckingen auf das Festgelände, noch bis Samstag wird weiter gefeiert.

Von Stefanie Pfäffle
  |    | 
Lesezeit  3 Min
Ausgelassene Stimmung rund um die Gartenlaube
Perfect Heat (im Bild) und Extasy heizten den Seefest-Besuchern im Wechsel am Auftaktabend ordentlich ein. Foto: Stefanie Pfäffle  Foto: Pfäffle, Stefanie

Die Menschen tummeln sich am Mittwochabend rund um die Gartenlaube in Böckingen. Ausgelassen tanzen sie zu den Klängen von Perfect Heat oder Extasy, die sich live auf der Seebühne abwechseln. Andere machen es sich unter den großen Bäumen gemütlich, quatschen mit Freunden. Es ist, als hätte es die vergangenen zwei Jahre nicht gegeben. Das Seefest ist zurück und die Massen strömen auf das Festgelände.

Stimmung ist prächtig

Betriebsleiter Matze Kern schnauft einmal tief durch. "Die Stimmung im Team ist prächtig", erzählt er. Eine Woche lang habe man zusammen das Fest aufgebaut, warm war es und anstrengend nach den zwei Jahren Zwangspause, aber alle freuen sich einfach nur, dass das Seefest wieder stattfinden kann.

"Wir haben bewusst alles so gestaltet, wie wir es für 2020 geplant hatten, einschließlich der gleichen Bands", erklärt er. Selbst die Getränkepreise wurden nicht angehoben, sie sind auf dem Stand von 2019. "Wir wollten ein Zeichen setzen, dass das Leben nach und mit dem Virus weiter gehen kann, wir wollen der Fels in der Brandung sein."

So ziemlich alles außer Schnee

Dass schon am Mittwoch alle ordentlich ins Schwitzen kommen und die Temperaturen an den Folgetagen weiter steigen sollen, lässt den Laube-Chef nur müde lächeln. "Wir machen das schon fast drei Jahrzehnte und hatten so ziemlich alles außer Schnee." Das perfekte Wetter gebe es nicht, nur die perfekte Location mit den perfekten Gästen.

Trotzdem macht er sich so seine Gedanken. Ohne Freunde, Bekannte, Ehemalige und Familie wäre das Fest in dieser Größe längst nicht mehr zu stemmen. Erst recht nicht, weil natürlich auch die Laube das allgemeine Gastronomieproblem Personalmangel umtreibt. "Der organisatorische Aufwand mit den ganzen Genehmigungen ist enorm. Wir sind an der Grenze, dass wir in der Größe vier gutbesuchte Tage brauchen, es läuft immer am Rande des betriebswirtschaftlichen Harakiri."

Zufrieden mit dem Auftakt

Mit dem Auftakt kann er auf jeden Fall mehr als zufrieden sein. An den Ständen mit Currywurst, Maultaschen, Waffeln, Spätzle und mehr bilden sich genauso Schlangen wie am Getränkeausschank. Während Perfect Heat einheizt, hat Extasy gerade Pause. "Wir sind sehr glücklich, nachdem alle die ganze Corona-Zeit eingesperrt waren, jetzt wieder zusammen feiern zu können", freuen sich die beiden Frontleute Maike Schmied und Cesi. Das Seefest mit seiner schönen Kulisse sei einfach toll. Die Band hat inzwischen wieder regelmäßig Auftritte. "Da kommt sicher auch noch was dazu, denn manche entscheiden sich ja spontan, ihre Veranstaltungen durchzuführen", stellt die Sängerin fest.

Spontan zum Fest

Ein Mädelsquartett aus Leingarten hat sich am Vortag beim Walken spontan zu einem Ausflug zum Seefest entschieden. "Wir gehen sonst immer zusammen aufs Winterdorf, aber das war ja nichts", erzählt Doris Fränznick. "Und wenn es was gibt, muss man jetzt auch hingehen - wer weiß, wie lange es geht."

Heiko Pflüger und Tina Sieber sind zum ersten Mal überhaupt auf der Kultveranstaltung. "Wir hören schon seit 20 Jahren davon, gestern haben wir uns spontan dazu entschieden", erzählt die Maulbronnerin. Jetzt ist das Duo ganz begeistert. "Hier gibt es ein sehr umfangreiches Angebot, sehr ausgeglichen, und es ist wirklich eine total schöne Location."

Parkplatzsuche

Sarina Schäfer aus Böckingen hat ihre Freundin Natascha Lieber aus Leingarten mit dem Roller vom Bahnhof abgeholt. So entgehen beide geschickt der leidigen Suche nach einem Parkplatz, die immer schwieriger wird, je später es wird. "Ich hab Bibi und Tina gesungen, so hat es sich angefühlt", erzählt Lieber lachend. Das kennen sie als junge Mamas natürlich. Der Abend gehört ihnen aber allein. "Wir haben heute Ausgang", meinen sie grinsend und stoßen gleich noch mal an.

Programm bis Samstag

Das Seefest geht noch bis einschließlich Samstag weiter, gefeiert wird jeweils ab 19 Uhr. Am Freitag spielen im Wechsel Soul Connection und Crazy Zoo, am Samstag dann Gravity und Rock"s Off. Die Live-Bands unterhalten bis Mitternacht, danach kann noch bis in die frühen Morgenstunden in der Laube weiter gefeiert werden.

Mit von der Partie ist auch das Deutsche Rote Kreuz. Die Helfer mussten am Mittwoch schon früh die ersten umgekippten jungen Mädels versorgen. Bereitschaftsleiter Karl-Heinz Schmitt bittet deswegen darum, ausreichend zu trinken, ruhig auch mal was mit Zucker, um den Kreislauf stabil zu halten.

Weitere Infos unter www.seefest-heilbronn.de oder www.facebook.com/Gartenlaube

 

 

Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
Kommentare werden geladen
  Nach oben