Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Auch Schulen können etwas für die Lebenszufriedenheit tun

Glück in der Schule? Professorin Ulrike Graf erzählt im Interview, wie die Erkenntnisse aus der Glücksforschung in den Schulunterricht einfließen können und warum das Thema gerade in den industrialisierten Ländern wichtig ist.

Von Christine Faget
  |    | 
Lesezeit 2 Min
"Wer sich beteiligt, der fühlt sich glücklicher"
Professorin Ulrike Graf macht sich stark dafür, dass die Erkenntnisse aus der Glücksforschung in Schulen berücksichtigt werden. Foto: vektorfusionart/stock.adobe.com  Foto: Adobe Stock/vectorfusionart

Professorin Ulrike Graf leitet das Institut für Erziehungswissenschaft der Pädagogische Hochschule Heidelberg und arbeitet zum Thema Glück in der Schule. Am 23. November hält sie einen Vortrag in der VHS Heilbronn.   Worum geht es beim Thema Glück in der Schule? Ulrike Graf: Im Grunde um Persönlichkeitsstärkung. Häufig wird mit der Schule ja das kognitive Lernen verbunden, also das Wissen. Die kognitiven Inhalte hängen jedoch mit Selbsterfahrung und sozialen Erfahrungen von

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel