Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

17 weitere Stolpersteine in Heilbronn verlegt

Künstler, Schüler und Privatpersonen haben in Heilbronn 17 weitere Stolpersteine für Opfer des NS-Terrors verlegt. Bürgermeisterin Agnes Christner warnte vor Neonazis und rechter Gewalt.

Von Kilian Krauth
  |    | 
Lesezeit 3 Min
 Foto:

Mit einem Appell gegen rechtsradikale Gedanken und Gewalttaten leitete Bürgermeisterin Agnes Christner am Montag die Verlegung 17 neuer Stolpersteine ein. Die aus Messing und Beton gefertigten Quader erinnern an Verfolgung, Vertreibung und Flucht überwiegend jüdischer Menschen in der Nazi-Zeit. "Das Thema ist leider wieder aktuell", sagte Christner. Umso wichtiger sei es, über eine entsprechende Erinnerungskultur die Öffentlichkeit dafür zu sensibilisieren: zum Beispiel über

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel