Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Stuttgart/Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Landespolizeichef: Kiesewetter war nicht in geheimer Mission

Die 2007 getötete Polizistin Michèle Kiesewetter und ihr schwer verletzter Kollege waren nach Aussagen des damaligen Landespolizeipräsidenten Erwin Hetger nicht im Rahmen einer Anti-Terror-Aktion eingesetzt.

Von Carsten Friese und stimme.de
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Polizistenmord Heilbronn
 Foto:

Mit einer klaren Aussage hat der frühere Landespolizeipräsident Erwin Hetger Medienspekulationen zurückgewiesen, dass die auf der Heilbronner Theresienwiese ermordete Polizistin und ihr niedergeschossener Streifenkollege am Tattag möglicherweise im Rahmen einer Anti-Terror-Aktion eingesetzt waren.  Ein neuer Rahmenbefehl des Stuttgarter Innenministeriums, der auf eine erhöhte islamistische Gefährdungslage in Deutschland reagierte und vor allem Bereitschaftseinheiten wie jene von Michele

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel