Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Das Phantom hinterlässt die 32. Spur

In Niederstetten ist bei einem Einbruch die DNA-Spur der mutmaßlichen Heilbronner Polizistenmörderin gesichert worden. Das Phantom brach dort in ein stillgelegtes Hallenbad ein. Es wird davon ausgegangen, dass sie dort nur übernachten wollte. Die Bevölkerung wird um Mithilfe gebeten. Für Hinweise zur Ergreifung der Person sind 150.000 Euro ausgesetzt

  |    | 
Lesezeit 3 Min
 Foto: Bildmaterial: Polizei

Das Phantom ist wieder aufgetaucht. Die DNA-Spur der „Frau ohne Gesicht“, die auch für den Polizistenmord in Heilbronn verantwortlich gemacht wird, fanden die Ermittler bei einem Einbruch in ein stillgelegtes Hallenbad in Niederstetten, Main-Tauber-Kreis.

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel