Heilbronn
Lesezeichen setzen Merken

Neuer Leerstand in der Sülmer City und große Pläne am Neckar

Der Telekom-Shop am Eingang der Sülmerstraße ist geschlossen. Der Konzern konzentriert sich auf die Filiale am Wollhaus. In einem Lokal an der Neckarmeile wird unterdessen gewerkelt.

Thomas Zimmermann
  |  
Neuer Leerstand in der Sülmer City und große Pläne am Neckar
In der Sülmer City gibt es mit dem Telekom-Shop einen weiteren Leerstand. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. Foto: Mario Berger

Die Sülmer City ist um einen Leerstand reicher. Seit kurzem ist auch der Telekom-Shop neben der Targo-Bank geschlossen. Die Schließung ist im Zusammenhang mit der bundesweiten Reduzierung der Shops zu sehen, die der Konzern bereits im Jahr 2019 angekündigt hatte.

Von den rund 500 Filialen im Land sollen nach und nach rund 100 wegfallen. Vor allem Doppellagen in den Städten werden ins Visier genommen. "Im Fall Heilbronn befindet sich der nächste Shop am Wollhaus rund 500 Meter weiter", begründet Georg von Wagner die Entscheidung. "Somit bleiben wir trotz der Schließung der Shops für die Kunden weiterhin gut erreichbar", so der Telekom-Pressesprecher.

Da die Filiale am Wollhaus eine deutlich größere Verkaufsfläche hat, fiel die Entscheidung des Konzerns gegen die Filiale in der Sülmerstraße, die nur über einen 65 Quadratmeter großen Verkaufsraum verfügte. Der Shop am Wollhaus ist rund 150 Quadratmeter groß. Für die betroffenen Beschäftigten will die Telekom aber sorgen. "Allen Mitarbeitern wurden interne Angebote unterbreitet", versichert Georg von Wagner. Wer als Nachfolger in die Ladenzeile einziehen wird, steht noch nicht fest.

Neus Konzept für Riverside

Wer mit offenen Augen an der Neckarbühne vorbeischlendert, sieht, dass im Restaurant Riverside kräftig gewerkelt wird. "Ja, wir bauen komplett um und werden ab dem Frühjahr wieder richtig loslegen", bestätigt Gastronom Köksal Kilic die Beobachtungen. Kilic will dazu die Zeit der Corona-Pandemie nutzen, die auch in diesem Winter wieder erhebliche Einschränkungen für Gastronomiebetriebe bringt.

Neben den komplett neuen Räumlichkeiten im Restaurant soll künftig auch ein komplett neues Konzept die Gäste anziehen. "Wir haben eine tolle Gastromeile, und deshalb wollen wir jetzt am Fluss auch einiges bewegen", verspricht Köksal Kilic.

Wann am Neckar Wiedereröffnung gefeiert wird, kann der Gastronom aber noch nicht sagen. Derzeit wartet er noch auf eine Umbaugenehmigung vom Bauamt der Stadt. Spätestens Ende März 2022 will Kilic aber wieder mit neuem Schwung an den Start gehen.

 

Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
  Nach oben