Vor Schreck als Falschfahrer weitergefahren

Böblingen-Dagersheim 

Email

Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten am Donnerstag, 29. April gegen 17.10 Uhr einen Falschfahrer auf dem Verflechtungsstreifen der Anschlussstelle Böblingen-Hulb, Bundesautobahn 81 (A81), in Fahrtrichtung Stuttgart. Ein 29-jähriger Volvo-Fahrer musste aufgrund einer Verkehrssituation auf der Durchgangsfahrbahn stark abbremsen, schleuderte daraufhin vom linken Fahrstreifen auf den Verflechtungsstreifen der Anschlussstelle und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Noch unter dem Eindruck des Geschehens wollte er die A81 verlassen, wählte dazu die nahe gelegene Anschlussstelle und fuhr entgegen der Fahrtrichtung weiter. Mehrere Verkehrsteilnehmer mussten dem 29-Jährigen dabei ausweichen.

Im Zuge der Ermittlungen beschlagnahmten die Polizeibeamten seinen Führerschein. Verkehrsteilnehmer, die durch das Verhalten des 29-Jährigen gefährdet wurden, können sich unter 0711 6969 0 bei der Verkehrspolizeiinspektion des Polizeipräsidiums Ludwigsburg melden.