Streit um Einkaufswagen-Vorschrift in Supermarkt - 72-Jährige rastet aus

Mosbach  Ein Streit um die Einkaufswagen-Pflicht in einem Supermarkt ist am Montag in Mosbach eskaliert. Eine 72-Jährige attackierte zunächst zwei Mitarbeiter, bevor sie sich ins Auto setzte und auf die beiden Angestellten zufuhr.

Von unserer Redaktion
Email

Die 72-Jährige betrat den Markt in der Pfalzgraf-Otto-Straße und wurde von zwei Angestellten angesprochen, da sie keinen Einkaufswagen benutzte, welcher aufgrund der Corona-Pandemie aktuell in dem Markt vorgeschrieben ist. Aus dem Gespräch entwickelte sich zunächst ein verbaler Streit, in dessen Verlauf die Seniorin auf die beiden Angestellten einschlug und -trat, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Sie wurde daraufhin des Ladens verwiesen und die Situation beruhigte sich zunächst.

Im Außenbereich erhitzte sich die Situation erneut, wobei sich die 72-Jährige in ihr Auto setzte und auf die beiden Mitarbeiter zufuhr. Diese mussten zur Seite springen, um nicht von dem Wagen erfasst zu werden.

Die 72-Jährige erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung und des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, heißt es in der Polizeimeldung.