Schafe in Buchen und Mosbach ausgebüxt

Buchen/Mosbach 

Email

Im Neckar-Odenwald-Kreis sind in den vergangenen Tagen mehrere Schafe ausgebüxt. In Mosbach wurde zunächst ein Stromgerät, später ein Zaun beschädigt, was den Tieren die Flucht ermöglichte, wie die Polizei am Donnerstag berichtete.

13 Schafe wurde im Bereich der Kläranlage in Buchen von einem dortigen Mitarbeiter entdeckt. Diese sind am Dienstag gegen 13 Uhr entwischt und konnten kurze Zeit später wieder in die Obhut des Besitzers gegeben werden.

In Mosbach zertrampelten 70 Schafe den Zaun ihres Geheges und türmten. Zwischen Montag gegen 17.30 Uhr und Dienstag gegen 8.30 Uhr wurde durch eine unbekannte Person vermutlich das Netzstromgerät des Zauns im Allfelder Weg beschädigt, was den Tieren die Flucht ermöglichte. Diese befanden sich unmittelbar neben der Landesstraße 527.

Alle 70 Schafe wurden vom Besitzer wieder eingefangen. Dies hielt jedoch nicht lange an, denn am Dienstag zwischen 13 Uhr und 19.15 Uhr wurden die Seile der Zäune, vermutlich durch den gleichen Täter, beschädigt, wodurch alle Schafe wieder entwischen konnten. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen machen konnten oder Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, zu melden.