Ludwigsburg
Lesezeichen setzen Merken

Polizeieinsatz wegen randalierendem 17-Jährigen

  |  

Wie die Polizei mitteilt, rückten am Sonntagmorgen, 28. September gegen 7.50 Uhr, mehrere Streifenwagenbesatzungen des Polizeireviers Ludwigsburg in die Friedrichstraße im Ludwigsburger Osten aus, nachdem ein Jugendlicher zunächst in und um ein Mehrfamilienhaus herum randaliert hatte. Der 17-Jährige warf im Wohnhausflur abgestellte Schuhe auf die Straße und entfernte einen Feuerlöscher aus der Halterung. Den Inhalt des Pulverlöschers versprühte er schließlich auf einen PKW, der in der Brünner Straße abgestellt war. Die hinzugerufene Polizei konnte den aggressiven Jugendlichen feststellen und nahm ihn, da er sich nicht beruhigen wollte, den Polizistinnen und Polizisten in drohender Haltung gegenüber trat und diese auch beleidigte, vorläufig fest. Hierzu wurden ihm Handschließen angelegt.

Auf der Fahrt an seine Wohnanschrift versuchte der bereits polizeibekannte 17-Jährige einen Beamten zu treten. Es wurde jedoch niemand verletzt. Der Jugendliche wurde einem Erziehungsberechtigten übergeben. Diesem gelang es, den alkoholisierten Jugendlichen zu beruhigen. Der 17-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Beeinträchtigung von Nothilfeeinrichtungen und anderem rechnen.

  Nach oben