Polizei löst Feier im Wald auf

Besigheim 

Email

Eine fünfköpfige Gruppe feierte am Donnerstagabend im Wald bei Besigheim bis die Polizei kam und die Party auflöste. Ein Zeuge hatte die Personen, die sich im Waldgebiet nahe des Neckars aufhielten, und mit einem lauten Fahrzeug mehrfach hin und her fuhren, beobachtet. Gegen 20.20 Uhr wurde die Polizei alarmiert.

Die Beamten stellten vor Ort zwei 15 und 23 Jahre alte weibliche Personen und drei 18, 19 und 20 Jahre alte Männer fest, die gemeinsam Alkohol tranken. Der 19-Jährige gab den Polizisten gegenüber zu, den VW gefahren zu haben, obwohl er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Es stellte sich im weiteren Verlauf heraus, dass der PKW vermutlich dem 20-Jährigen gehört. Die am VW angebrachten Kennzeichen soll der 20-Jährige zuvor gestohlen haben.

Während der 19-Jährige mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen muss, erwartete den 20-Jährigen eine Anzeige unter anderem wegen Diebstahls, des Zulassens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung. Die Kennzeichen und der Fahrzeugschlüssel wurden beschlagnahmt. Der VW wurde abgeschleppt.

Während des Abschleppvorgang beleidigten die 23-Jährige sowie der 18 und der 20 Jahre alte Mann die beiden im Abschleppfahrzeug sitzenden Personen mit einer Geste. Dies hat eine weitere Anzeige zur Folge. Darüber hinaus müssen alle fünf Personen wegen des Verstoßes gegen die Corona-Verordnung mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen. Die Ermittlungen dauern an.