Maskierte Täter sprengen Geldautomaten mit Gas

Besigheim 

Email

Mindestens zwei unbekannte Täter haben in der Nacht zum Dienstag mittels einer Gasexplosion einen Geldautomaten gesprengt. Beamte fanden im Eingangsbereich der Bank in der Ilsfelder Straße in Ottmarsheim zwei Gasflaschen und eine mutmaßliche Zündeinrichtung, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Zeugen beobachteten, wie die maskierten Täter mit Müllsäcken das Gebäude verließen und mit einem Fahrzeug flüchteten. Der Automat im Vorraum der Filiale wurde durch die Explosion zerstört. Ob und wieviel Bargeld den Tätern in die Hände gefallen ist, steht derzeit noch nicht fest.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei, in die auch Einsatzkräfte benachbarter Polizeipräsidien eingebunden waren, führten im Verlauf der Nacht nicht zum Erfolg.

Von den beiden Tätern liegt der Polizei folgende Personenbeschreibung vor:

1. Täter: Circa 180 cm groß und kräftig; bekleidet mit dicker, knielanger, sandfarbener Jacke mit zwei großen Fronttaschen und einer Jeans; 
maskiert mit Strumpfmaske.


2. Täter: Deutlich kleiner als sein Komplize; kräftige Statur mit auffälligem Bauch; trug eine schwarze Winterjacke mit Kapuze und war 
ebenfalls maskiert mit einer Strumpfmaske.

Personen, die vor oder nach der Tat im Bereich der Ilsfelder Straße verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Ludwigsburg, Telefon 0800 1100225, in Verbindung zu setzen.