Mann mit Taschenmesser bedroht Zugbegleiterin

Kirchheim am Neckar 

Email

Ein bislang unbekannter Mann hat am Mittwochabend (27.10.2021) am Bahnhof Kirchheim am Neckar eine 53-jährige Zugbegleiterin mit einem Messer bedroht.

Gegen 20.50 Uhr blockierten offenbar zunächst zwei Männer während des Halts des Regionalzuges in Richtung Tübingen vom Bahnsteig aus die Türen, sodass dieser nicht pünktlich abfahren konnte. Als die Kundenbetreuerin die beiden Unbekannten auf ihr Verhalten ansprach und diese wohl dazu aufforderte, den Türbereich zu verlassen, soll einer der beiden Männer ein augenscheinliches Taschenmesser gezogen und sie damit bedroht haben, wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte. Die Geschädigte suchte daraufhin Schutz im Führerstand des Zuges und alarmierte die Bundespolizei.

Noch vor dem Eintreffen mehrerer Streifen der Landespolizei flüchtete der mutmaßliche Täter mit seinem Begleiter wohl zu Fuß in Richtung der Bushaltestelle am Bahnhof und konnte trotz einer eingeleiteten Fahndung nicht mehr angetroffen werden.

Bei den beiden Unbekannten soll es sich um 30-40 Jahre alte Männer handeln. Der Tatverdächtige ist laut der Beschreibung circa 1,85 Meter groß, hatte wohl dunkelblonde Haare und war offenbar mit einer rot-schwarz karierten Jacke bekleidet. Sein Begleiter soll kleiner und kräftiger gewesen sein sowie eine Glatze und einen Bart tragen. Bekleidet war er offenbar komplett in Schwarz.

Zeugen, die Hinweise zum Vorfall oder den beiden Männern geben können, werden gebeten, sich beim ermittelnden Bundespolizeirevier Heilbronn unter der Telefonnummer 07131 8882600 zu melden.