Bad Mergentheim
Lesezeichen setzen Merken

Gasentwicklung in Wohnung

  |    | 
Lesezeit  1 Min

Am frühen Donnerstagmorgen kam es gegen 5 Uhr zu einem Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst in einem Mehrfamilienhaus in der Bad Mergentheimer Kapuzinerstraße. Ein 31-jähriger Mann verständigte die Rettungsleitstelle, nachdem er seine Ehefrau im Badezimmer aufgefunden hatte. Diese lag laut Polizeiangaben bewusstlos auf dem Boden. Der hinzugerufene Rettungsdienst stellte fest, dass es offensichtlich in der Wohnung zu einer Gasentwicklung kam.

Die restlichen acht Bewohner des Hauses mussten deshalb für die Dauer der Einsatzmaßnahmen das Gebäude verlassen. Das Mehrfamilienhaus wurde durch die Feuerwehr überprüft.

Grund der Gasentwicklung war vermutlich erhitzte Kohle in einem elektrischen Shisha-Kohleanzünder in der Dachgeschosswohnung des 31-jährigen. Der Mann, seine 26-jährige Ehefrau sowie das 2-jährige Kind, wurden mit Verdacht einer Kohlenmonoxidvergiftung in ein Krankenhaus verbracht. Die Frau war beim Eintreffen der Rettungsdienste zwischenzeitlich wieder bei Bewusstsein. Die restlichen Bewohner blieben unverletzt und konnten in ihre Wohnungen zurückkehren.

Neben der Polizei und Rettungsdienst war die Feuerwehr mit 2 Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften vor Ort. Das Polizeirevier Bad Mergentheim hat die Ermittlungen zum genauen Hergang aufgenommen.

  Nach oben