Wohnhaus wegen Feuer im Keller geräumt

Email

Walldürn 

Bei einem Kellerbrand in einem Wohnhaus in Walldürn  haben sich in der Nacht zum Montag 19 Menschen ins Freie retten müssen. Acht von ihnen erlitten leichte Rauchgasvergiftungen, wie die Polizei mitteilte.

Aus zunächst unbekannter Ursache sei das Feuer in einem Abstellraum unter der Treppe ausgebrochen. 34 Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten demnach den Brand löschen und ein Übergreifen auf Nachbargebäude verhindern. Wegen des starken Rauchs ist das Wohnhaus nicht mehr bewohnbar.

Alle Bewohner kamen bei Angehörigen und Freunden oder in einer Turnhalle unter. Die Schadenshöhe war zunächst unbekannt.