Verletzer bei Brand in Mehrfamilienhaus in Winnenden

Winnenden Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Winnenden im Rems-Murr-Kreis ist ein 85 Jahre alter Mann verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei war es zwei Nachbarn im Alter von 28 und 20 Jahren gelungen, den Senior aus seiner brennenden Küche zu bergen. Er wurde mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Wie ein Sprecher der Polizei am Dienstag weiter mitteilte, evakuierte die Feuerwehr das Gebäude am frühen Dienstagmorgen. 20 Bewohner mussten das Haus verlassen. Mitarbeiter der Stadt Winnenden kümmerten sich um ihre Unterbringung.

Anwohner hatten das Feuer im Erdgeschoss des Gebäudes bemerkt und die Einsatzkräfte alarmiert. Die Wohnung des 85-Jährigen brannte komplett aus. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 30 000 Euro. Über Ursache war zunächst nichts bekannt.