Verkehrspolizei soll mit Dashcams ausgestattet werden

Südwesten 

Die Verkehrspolizei im Südwesten soll ab Herbst flächendeckend mit sogenannten Dashcams unterwegs sein. Die 250 Fahrzeuge der Beamten würden ab Oktober mit den hochauflösenden Autokameras ausgerüstet, sagte eine Sprecherin des Innenministeriums am Montag. „In diesem Zusammenhang werden wir dann auch prüfen, inwiefern sie sich zur Verfolgung von Gaffern eignen.“ Zuvor hatten unter anderem die „Stuttgarter Nachrichten“ und der „Schwarzwälder Bote“ berichtet.

Zudem sollten die Dashcams dabei helfen, Verkehrsteilnehmer zu überführen, die keine Rettungsgasse bildeten, sagte die Sprecherin weiter. „Auch damit bleiben wir in der Linie dessen, was wir angekündigt haben: Das Risiko, bei so etwas erwischt und aufgrund von Kamera-Beweis auch verurteilt zu werden, wird sehr ansteigen!“.

Pilotversuche mit solchen Dashcams liefen im vergangenen Jahr bei den Polizeipräsidien Ludwigsburg und Freiburg.