Täter legen Feuer nach Raubüberfall auf Supermarkt

Mainhardt  Zwei Unbekannte haben am Freitagmorgen den Netto-Markt in Mainhardt überfallen. Dabei fesselten sie eine Mitarbeiterin und legten ein Feuer. Die Frau konnte von einem Passanten befreit werden, beide wurden verletzt.

Email
Zwei Unbekannte haben am Freitagmorgen den Netto-Markt in Mainhardt (Kreis Schwäbisch Hall) überfallen. Dabei fesselten sie eine Mitarbeiterin und legten anschließend ein Feuer. Die Frau konnte von einem Passanten befreit werden, beide wurden verletzt.

Wie die polizeilichen Ermittlungen bislang ergaben, betrat die Mitarbeiterin gegen 5.30 Uhr den Lebensmittelmarkt in der Straße "Im Seetal". Um Waren zu holen, schloss sie kurze Zeit später eine Nebentür auf. Dort wurde sie von einem schwarz gekleideten Mann, der durch einen zweiten Täter Hilfe erhielt, überfallen. Die beiden Täter sperrten im Anschluss die Frau in einen Raum ein und begaben sich ins Büro, das nach Wertgegenständen durchsucht wurde.

Bevor die Räuber das Gebäude verließen, wurde von ihnen Feuer gelegt. Dies führte in der Folge zu einer erheblichen Rauchentwicklung. Die eingesperrte Frau konnte durch Hilfeschreie auf sich aufmerksam machen und wurde durch einen Passanten aus dem Raum befreit.

Da sich der Rauch auf den gesamten Markt ausgeweitet hatte, zogen sich die Frau und der mutig einschreitende Passant Rauchgasvergiftungen zu. Beide mussten ins Krankenhaus gebracht werden, wie die Polizei mitteilte. Der Wert der Beute steht noch nicht fest. Der durch den Brand verursachte Schaden am Gebäude, dem Inventar und den Waren ist beträchtlich. 

Zur Brandbekämpfung waren die Feuerwehren aus Mainhardt, Schwäbisch Hall und Wüstenrot mit insgesamt 120 Mann im Einsatz; vom Rettungsdienst waren zehn Helfer vor Ort.

Die Polizei in Schwäbisch Hall sucht nach Zeugen. Personen, die im Bereich des Netto-Marktes verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge gesehen haben, werden gebeten, sich unter Telefon 0791/4000 zu melden.