Schmorbrand führt zu Feuerwehreinsatz auf B 81

Ludwigsburg 

Am Freitag, gegen 14:50 Uhr, überhitzte ein Auspuffkrümmer im Motorraum eines Pkw Ford, was dazu führte, dass die Dämmung des Motorraums zu schmoren anfing und dadurch eine starke Rauchentwicklung entstand.

er 46-jährige Fahrzeugführer brachte in der Folgezeit seinen Wagen zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg Nord und Süd, Fahrtrichtung Stuttgart, auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Die verständigte Feuerwehr war zügig am Einsatzort, weshalb ein Vollbrand des Fahrzeugs vermieden werden konnte.

Während des Einsatzes waren zwei Fahrstreifen gesperrt. Aus diesem Grund staute sich der Verkehr zwischen den Anschlussstellen Pleidelsheim und Ludwigsburg-Süd auf bis zu vier Kilometern länge. Verletzt wurde niemand.

Der entstandene Sachschaden am Ford beläuft sich auf etwa 2500 Euro. Neben einer Streife der Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg, waren auch 6 Fahrzeuge der Feuerwehren Asperg und Möglingen mit insgesamt 31 Wehrleuten vor Ort.

Unterstützt wurden die Einsatzkräfte auch durch ein Fahrzeug des Technischen Hilfswerks Bietigheim-Bissingen.