Schiff strandet an Eisenbahnbrücke

Ladenburg 

Weil das Wasser des Neckars höher stand als sonst, ist ein Passagierschiff in Ladenburg (Rhein-Neckar-Kreis) mit einer Eisenbahnbrücke kollidiert.

Als der Kapitän des Schiffes bemerkte, dass die Durchfahrt riskant werden könnte, setzte er zum Wenden an, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Doch dafür war es schon zu spät: Durch die Strömung trieb das Schiff Richtung Brücke und blieb schließlich zwischen den Brückenpfeilern liegen. Es musste von zwei anderen Schiffen befreit werden. Währenddessen blieb der betroffene Flussabschnitt am Dienstag bei Ladenburg gesperrt.

Die Polizei schätzt den Sachschaden an Bord des Schiffes auf rund 4000 Euro - verletzt wurde niemand der Passagiere.