Im Internet bestellter Affe kommt nicht an

Tauberbischofsheim 500 Euro hat eine Frau aus Tauberbischofsheim für einen im Internet bestellten Kapuzineraffen gezahlt - doch der kam nie an.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte sich die 37-Jährige Mitte Februar den Wunsch, einen Affen zu besitzen, erfüllen wollen. Im Internet fand sie ein Angebot für einen Kapuzineraffen. Für den Transport in einer Box und für Impfungen forderte der Verkäufer demnach 500 Euro, die die Frau überwies. Das Tier erhielt sie jedoch nie.

Die Polizei geht von Betrug aus und ermittelt deswegen. Von wo der Affe verschickt werden sollte, wurde nicht bekannt.