Güterschiff auf Rhein soll geborgen werden

Karlsruhe 

Das Güterschiff, das auf dem Rhein bei Karlsruhe auf Grund gelaufen ist, soll an diesem Donnerstag geborgen werden. Der Schiffsverkehr, der nach dem Unfall am Mittwoch teilweise gesperrt war, wurde schon am Mittwochabend wieder freigegeben.

„Für die Bergung könnte die Schifffahrt am Vormittag erneut für eine Viertel- oder eine halbe Stunde gesperrt werden“, sagte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei am Donnerstag. Ein Bagger soll ein Teil der Kiesladung aus dem rund 85 Meter langen Motorschiff herausholen, damit es mit geringerem Gewicht abtransportiert werden kann.