Fahrerin und Beifahrer sterben bei Verkehrsunfall

Neuweiler  Am Sonntagabend kam es auf der Bundesstraße 294 bei Neuweiler (Landkreis Calw) zu einem Verkehrsunfall bei dem die 30-jährige Fahrerin eines Mazda sofort zu Tode kam. Ihr 31-jähriger Beifahrer verstarb kurze Zeit später nach erfolglosen Wiederbelebungsmaßnahmen ebenfalls noch vor Ort, wie die Polizei Karlsruhe am Montagmorgen berichtete.

Die bisherigen Ermittlungen zum Unfallhergang ergaben, dass die Mazdafahrerin die B294 von Calmbach in Richtung Rehmühle befuhr und am Ausgang einer leichten Linkskurve aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Im Bereich der stark abschüssigen Böschung überschlug sich das Auto nach rund 90 Metern und rutschte auf dem Dach über einen Baumstumpf. Dieser deformierte große Teile des Daches in Richtung des Innenraums. Weitere 60 Meter später kam das Fahrzeug auf den Rädern zum Stillstand 

Beide Verstorbenen waren angeschnallt. Fremdverschulden kann zum derzeitigen Stand der Ermittlungen in Rücksprache mit dem hinzugezogenen Sachverständigen ausgeschlossen werden.

Der entstandene Sachschaden beträgt rund 20.000 Euro.