Fahndung nach Wahlkampf-Zeppelin endet mit Unfall

Heidelberg 

Im Zuge einer Fahndung nach einem geklauten Wahlkampf-Zeppelin ist es in Heidelberg zu einem Unfall mit zwei Taxis und einem Streifenwagen gekommen.

Drei betrunkene Männer im Alter von 29, 30 und 31 Jahren sollen den rund vier Meter breiten, mit Helium gefüllten Zeppelin der Satire-Partei Die Partei am Samstag von einem Platz in der Altstadt entwendet haben, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Polizisten entdeckten kurz darauf die drei mutmaßlichen Diebe, stoppten ihren Wagen und schalteten das Blaulicht ein. Ein dahinter fahrendes Taxi bremste ab, ein darauf folgender Taxifahrer fuhr jedoch mit seinem Wagen in das Taxi vor ihm, das dadurch in den Streifenwagen geschoben wurde.

An den drei Fahrzeugen entstand so ein Schaden von rund 15 000 Euro. Verletzt wurde niemand.