Defektes Heizgerät verursacht Brand mit einem Schwerverletzten

Remseck am Neckar 

Ein 61-Jähriger ist bei einem Brand in einem Wohnhaus in Remseck am Neckar (Kreis Ludwigsburg) schwer verletzt worden.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war das Feuer durch ein Infrarot-Heizgerät im Dachgeschoss des Zweifamilienhauses ausgelöst worden. Die Brandermittler gehen demnach von einem technischen Defekt aus. Der verletzte Bewohner wurde in eine Klinik gebracht, der Brand am Montagnachmittag schnell gelöscht. Es entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro.