Chlorgas-Austritt während Open-Air-Kino in Freibad

Besigheim 

Am Freitag gegen 22.50 Uhr hat es am Besigheimer Freibad ein Großaufgebot an Rettungskräften gegeben - zum diesem Zeitpunkt fand im Bad ein Open-Air-Kino statt, 150 Gäste mussten in Sicherheit gebracht werden. Aufgrund einer defekten Dichtung im Bereich des Kleinkindbeckens trat Chlorgas aus und vermischte sich mit der Umgebungsluft. Neben den Kinogästen wurden auch die Besucher eines angrenzenden Fitnessstudios vorsichtshalber evakuiert. Die betroffenen Besucher wurden vom DRK-Ortsverband betreut und konnten die Örtlichkeit erst nach über einer Stunde wieder verlassen. Verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehren Besigheim, Ludwigsburg, Ottmarsheim, Bietigheim-Bissingen, Walheim und Asperg waren inklusive Gefahrgutzug und Chemiefachberater mit insgesamt 16 Fahrzeugen und 87 Wehrleuten im Einsatz. Der Rettungsdienst und der DRK-Ortsverband waren mit vier Fahrzeugen und 14 Helfern vor Ort. Die Polizeireviere Bietigheim-Bissingen und Vaihingen/Enz hatten insgesamt drei Streifenwagenbesatzungen eingesetzt.