Mainhardt
Lesezeichen setzen Merken

Vermisste Seniorin im Raum Mainhardt tot aufgefunden

Zahlreiche Einsatzkräfte suchten seit der Nacht auf Mittwoch (25.01.) nach einer 80 Jahre alten Frau. Angesichts der Kälte bestand Eile, sie zu finden. Am Nachmittag wurde die Seniorin tot aufgefunden.

Heike Kinkopf
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Rettungshundestaffeln im Einsatz in Mainhardt
Mehrere Rettungshundestaffeln aus der Umgebung sind seit den frühen Morgenstunden im Einsatz.  Foto: privat

Die 80-jährige Seniorin war gegen 2 Uhr in der Nacht vermisst gemeldet worden, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen. Offenbar habe sie ihr Wohnhaus in Mainhardt in unbekannte Richtung verlassen. Seit dem fehlte von ihr jede Spur. Es wurde davon ausgegangen, dass die Frau orientierungslos war und sich möglicherweise in einer hilflosen Lage befand.

Die Seniorin aus Lachweiler wurde am frühen Nachmittag von einer Passantin tot aufgefunden. Die genauen Todesumstände würden noch geklärt, sagte der Polizeisprecher. Von einem Fremdverschulden oder einer Gewalttat sei nicht auszugehen.

Feuerwehr und Rettungshundestaffeln suchten stundenlang

Die Suche nach der Vermissten hatte sich schwierig gestaltet. Laut Polizei kam ein Hubschrauber nur bis Löwenstein. Wegen des dichten Nebels konnte er nicht weiter fliegen. Die Einsatzkräfte hofften, dass sich die Sichtverhältnisse besserten, obwohl es nicht danach aussah. Der Himmel blieb grau.

Die Feuerwehr hatte eine Drohne eingesetzt, sagte der Polizeisprecher. Das Gerät habe wegen der niedrigen Temperaturen und des Nebels keine Ergebnisse bringen können. Es blieb nur die Suche am Boden. 

Rettungshundestaffeln unter anderem aus dem Unterland, aus Schwäbisch Gmünd und Mosbach waren seit etwa 3 Uhr im Einsatz, sagte Günter Baumann von der Hundestaffel des Stadt- und Landkreises Heilbronn. 35 Personen und 16 Hunde versuchten, die Frau aufzuspüren. 

 

  Nach oben