Stauende übersehen - 25.000 Euro Sachschaden

Bad Rappenau 

Email

Um nicht auf ein Stauende aufzufahren, ist ein 50-Jähriger am Donnerstagmittag mit seinem Sattelzug nach links ausgewichen und hat dabei einen Unfall verursacht. Der Mann war gegen 11.45 Uhr von Mannheim kommend auf der Autobahn 6 in Richtung Nürnberg unterwegs. Auf seinem Sattelauflieger hatte er einen Mähdrescher geladen. Zwischen den Autobahnausfahrten Bad Rappenau und Heilbronn/Untereisesheim übersah der 50-Jährige den Stau und versuchte nach links zu fahren, um damit einer Kollision zu entgehen. Stattdessen blieb jedoch der geladene Mähdrescher an einem Auflieger eines anderen Sattelzugs hängen. Anschließend fuhr noch ein BMW über die Trümmerteile des Unfalls.

Insgesamt entstand bei dem Vorfall ein Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro. Der BMW sowie der gestreifte Sattelauflieger mussten abgeschleppt werden. Glücklicherweise blieben alle Beteiligten unverletzt.