Sinsheim-Hilsbach: Tote Vögel in Feldgebiet entdeckt

Sinsheim 

Email

Eine Spaziergängerin fand am Dienstagvormittag im Feldgebiet Kammerforst, wenige Meter voneinander entfernt insgesamt drei verendete Vögel. Das teilte die Polizei Mannheim am Mittwoch mit. Dabei handelte es sich um einen Roten Milan, eine Krähe und einen Bussard/Habicht. Die Vögel wiesen keine offensichtlichen Verletzungen auf.

Die Tiere wurden sichergestellt und  an die Chemisch-Veterinärische Untersuchungsanstalt (CVUA) Karlsruhe gesandt, wo die Todesumstände der Vögel geklärt werden sollen. Dieselbe Spaziergängerin hatte unweit des Fundortes der drei Vogel weitere verendete Vogelkadaver entdeckt. Eine Untersuchung der Tiere ist aufgrund des Verwesungsgrades nicht mehr möglich. Die Ermittlungen dauern an.