Motorisiertes Fluggerät bei Sinsheim-Ehrstädt abgestürzt

Sinsheim  Beim Absturz eines Kleinflugzeuges bei Sinsheim-Ehrstädt ist am Sonntag ein Mensch ums Leben gekommen. Die Maschine ist am frühen Nachmittag in einem unbewohnten Feldgebiet - rund 500 Meter von einem Sportplatz entfernt - abgestürzt.

Von unserer Redaktion
Email
Ein motorisiertes Kleinflugzeug liegt auf einem Feld. Beim Absturz eines Kleinflugzeuges im Rhein-Neckar-Kreis ist am Sonntag ein Mensch ums Leben gekommen. Foto: dpa

Die Maschine sei am frühen Nachmittag gegen 13.30 Uhr in einem unbewohnten Feldgebiet bei Sinsheim-Ehrstädt  - rund 500 Meter von einem Sportplatz entfernt - abgestürzt, bestätigte ein Polizeisprecher.

Es habe sich nur eine Person in dem Ultraleichtflugzeug befunden. Angaben zum Geschlecht und Alter des Opfers sowie zur Absturzursache machte die Polizei zunächst nicht, sie verwies auf laufende Ermittlungen.

Die Kriminalpolizei Heidelberg hat unter Einbeziehung der Kriminaltechnik die Ermittlungen übernommen. Am Unglücksort waren Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und dem Technischem Hilfswerk im Einsatz. Spezialisten des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg und der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen sind ebenfalls in die Ermittlungen eingebunden.

Bei einem Hubschrauberabsturz bei Buchen kommen drei Menschen ums Leben

Erst Mitte Oktober haben drei Menschen bei einem Hubschrauberabsturz bei Buchen ihr Leben verloren. Der Leichthubschrauber stürzte über einem Waldgebiet ab.