Unbekannter zeigt Pistole und fordert Herausgabe eines Medikaments

Bad Rappenau  Am Mittwochabend hat ein Unbekannter in einer Apotheke in der Bad Rappenauer Bahnhofstraße ein Medikament verlangt, für das er kein Rezept hatte. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, zeigte er eine Schusswaffe. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Von unserer Redaktion
Email

Kurz vor 18.30 Uhr betrat der Mann mit einer schwarzen Laptoptasche den Verkaufsraum der Apotheke und forderte von der anwesenden Angestellten das Medikament "Alprazolam". Das verschreibungspflichtige Medikament wird zur Behandlung von Angst- und Spannungszuständen verwendet.

Noch bevor die Angestellte dem Mann den Hinweis auf die Verschreibungspflicht geben konnte, zeigte dieser der Frau den Inhalt der Laptoptasche. Darin lag eine schwarze Pistole, wie die Staatsanwaltschaft Heilbronn und das Polizeipräsidium Heilbronn am Donnerstag gemeinsam mitteilten. Die junge Frau händigte dem unmaskierten Tatverdächtigen das Medikament aus. Weitere Forderungen stellte er nicht.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen zwischen 20 und 40 Jahre alten Mann. Dieser ist circa 1.70 bis 1.80 Meter groß, hat eine normale bis sportliche Figur und dunkelblonde Haare. Er sprach Deutsch ohne Akzent. Bei der Tat trug er eine schwarze Jacke, eine schwarze Mütze aus gewebten Stoff mit 3 bis 4 Zentimeter breitem Umschlag, schwarz/graue Winterhandschuhe, eine dunkle Hose und dunkle Schuhe.

Kripo sucht Zeugen

Die Kriminalpolizei Heilbronn sucht Zeugen des Vorfalls und hat folgende Fragen:

  • Wer konnte am Mittwochabend gegen 18.30 Uhr eine Person in der Bahnhofstraße wahrnehmen, auf die die Beschreibung passt.

  • Wer kann Hinweise zum dem Medikament geben?

Hinweise werden unter der Telefonnummer 07131 104 4444 entgegengenommen.