Mann bei Kellerbrand leicht verletzt

Sulzfeld 

Email

Zu einem Kellerbrand, bei dem ein 50 Jahre alte Hausbewohner leicht verletzt wurde, kam es am Samstagabend in der Hasenstraße in Sulzfeld.

Eine Nachbarin hatte kurz nach 18 Uhr Rauch festgestellt, der aus der geschlossenen Garage des Wohnanwesens drang. Die Freiwillige Feuerwehr Sulzfeld, die mit 60 Einsatzkräften vor Ort war, konnte das Feuer rasch löschen. Beim Brandausbruch befand sich die Familie nicht im Gebäude. Beim Öffnen der Garage durch den Eigentümer wurde er von einer Rauchwolke erfasst und fiel daraufhin zu Boden, wie die Polizei Karlsruhe am Montag mitteilte. Nach Angaben des Rettungsdienstes verletzte sich der 50-Jährige dabei am Rücken und erlitt eine Rauchgasintoxikation. Er wurde mit leichten Verletzungen zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht.

Nach bisherigem Ermittlungsstand der Polizei entstand der Brand vermutlich durch einen technischen Defekt eines Elektroherdes im Kellerbereich. Das Gebäude ist weiterhin bewohnbar. Als Schaden wurden Rußablagerungen an Decke und Wand benannt. Ein Gebäudeschaden entstand nicht. Die Schadenshöhe wird von der Polizei auf rund 500 Euro geschätzt.