Lkw verunglückt auf der A6 bei Kirchardt

Kirchardt  Auf der Autobahn 6 bei Kirchardt kam in der Nacht auf Samstag ein Lastwagen von der Fahrbahn ab und blieb in der Böschung hängen. Das Technische Hilfswerk war im Einsatz. Zwei Fahrspuren waren während der Bergung gesperrt.

Email

In der Nacht auf Samstag ist es gegen 22.30 Uhr auf der A6 bei Kirchardt zu einem Lkw-Unfall gekommen. Der Fahrer geriet von der Fahrbahn ab, der Lkw kam in einer Böschung zum Stehen. Das Technische Hilfswerk war die Nacht über im Einsatz.

Nach Angaben der Polizei stand der 39-jährige Fahrer unter "deutlichem Alkoholeinfluss". Er blieb bei dem Unfall unverletzt. Bei dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde einbehalten. 

Es waren keine weiteren Fahrzeuge in den Unfall verwickelt, der sich in Fahrtrichtung Heilbronn kurz nach dem Parkplatz Bauernwald ereignete. Der polnische Lkw hatte Waschmittel geladen. Wie Benjamin Allgaier vom THW Sinsheim schildert, waren die Helfer bis spät in der Nacht im Einsatz.

„Wir haben noch Kräfte vom THW Wiesloch nachgefordert“, sagt er. „Der Einsatz endet frühestens um 4 Uhr." Um den Lkw zu bergen, mussten zwei Fahrspuren gesperrt werden. Ein Kran des ADAC wurde eingesetzt, um den Lkw aufzurichten. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 35.000 Euro.

Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des Sattelzuges zuvor gefährdet wurden, sollten sich mit dem Verkehrspolizei in Weinsberg, Tel. 07134/5130, in Verbindung setzen.

 


Adrian Hoffmann

Adrian Hoffmann

Reporter

Adrian Hoffmann ist Redakteur im Reporterteam der Heilbronner Stimme. Diese Einheit berichtet über das tagesaktuelle Geschehen in der Region und kümmert sich um investigative Recherchen.