Aquaplaningunfall auf der A6

Bad Rappenau 

Email

Der Witterung nicht angepasste Geschwindigkeit war vermutlich die Ursache eines Unfalls auf der Autobahn 6 bei Bad Rappenau.

Am Mittwochmorgen befuhr eine 25-Jährige mit ihrem Audi A6 die Autobahn in Richtung Nürnberg. Zwischen den Anschlussstellen Bad Rappenau und Heilbronn/Untereisesheim verlor sie bei Starkregen die Kontrolle über ihr Fahrzeug und schleuderte mehrmals gegen die Schutzplanke am rechten Fahrbahnrand, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Schlussendlich kam das Auto auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen.

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 13.000 Euro, heißt es im Polizeibericht. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.