Verletzt beim Nudeln kochen

Eppingen 

Email

Einer 55-Jährige aus Eppingen wurden ihre kulinarischen Ambitionen zum Verhängnis. Die Frau hatte am Donnerstag Mittag einen Topf mit Nudeln auf den Herd gestellt und diesen dann vergessen. Das Mittagessen kohlte an und entwickelte so viel Qualm das der Rauchmelder anging.

Zu diesem Zeitpunkt war die Frau aber bereits eingeschlafen. Nachbarn hörten den Rauchmelder und informierten daraufhin die Rettungskräfte. Die Feuerwehr kam, entfernte den Topf aus der Wohnung und lüftete. Sachschaden entstand keiner.

Die Köchin kam allerdings mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.