Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen auf der A6

Bad Rappenau  Zu zwei folgenschweren Unfällen kam es am Sonntagabend auf der A6 bei Bad Rappenau. 

Kurz nach 20.30 Uhr wechselte ein in Richtung Nürnberg fahrender 35-Jähriger mit seinem Renault auf den linken Fahrstreifen um ein anderes Fahrzeug zu überholen. Dabei übersah er offenbar den auf der linken Fahrspur von hinten herannahenden VW Golf eines 36-Jährigen. Dieser konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen oder verlangsamen, so dass der Golf mit großer Wucht gegen das Heck des Renault-Transporters prallte.

Der VW-Lenker erlitt schwere Verletzungen. Der Fahrer des Renaults und seine Beifahrerin wurden leicht verletzt. An beiden PKW entstand Totalschaden. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf rund 30.000 Euro.

Weiterer Unfall am Stauende

Nur wenige Minuten später kam es am Stauende zu einem weiteren Unfall. Eine 32-Jährige bemerkte offensichtlich die bremsenden Autos vor sich zu spät und es kam zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten PKW. Dabei wurden vier Fahrzeuginsassen leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden an den Autos liegt bei rund 50.000 Euro.

Im Einsatz waren neben dem Rettungsdienst und der Polizei auch die Feuerwehr und Mitarbeiter der VIA6 zur Absicherung.

 

>>Aktuelle Verkehrsmeldungen