Tumulte bei Fussballspiel

Eppingen-Rohrbach 

Email

Bei einem Fussballspiel am Dienstagabend ist es in Eppingen-Rohrbach zu handgreiflichen Auseinandersetzungen gekommen, infolge derer ein 27-Jähriger in eine Klinik eingeliefert werden musste. Wie es zu der Auseinandersetzung kam und wer begonnen hat, ist bislang unklar, da die Parteien gegenüber der Polizei gegensätzliche Angaben machten. Bekannt ist bislang, dass es schon während des Fussballspiels Rohrbach gegen Obergimpern unter anderem wegen umstrittenen Schiedsrichterentscheidungen zu verbalen Auseinandersetzungen zwischen den Fanlagern kam. Nach dem Abpfiff gab es laut Zeugen regelrechte Rudelbildungen und wechselseitige Körperverletzungen, ein 27-Jähriger musste zur ärztlichen Behandlung in eine Augenklinik. Wie viele Beteiligte außer dem 27-Jährigen am Ende noch verletzt waren, ist unklar. Die Verletzung des jungen Mannes soll durch einen Schlag mit einem Glas in sein Gesicht verursacht worden sein. Die Ermittlungen dauern an.