Sechs Verletzte nach Unfall auf B293

Bretten 

Insgesamt sechs verletzte Personen sowie ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagmorgen auf der Bundesstraße B293 bei Bretten-Gölshausen ereignete.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei wollte ein 26-jähriger Lkw-Fahrer gegen 7.50 Uhr vom Industriegebiet Gölshausen kommend nach links auf die B293 auffahren. Hierbei übersah er offenbar die aus Richtung Bretten herannahende 75-jährige Fahrerin eines Peugeots, wodurch es im Einmündungsbereich zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen kam.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes erlitt die Autofahrerin schwere Verletzungen, drei auf dem Rücksitz des Peugeots sitzende Kinder wurden leicht verletzt. Der Unfallverursacher selbst erlitt ebenso wie sein 23-jähriger Beifahrer leichte Verletzungen.

Rettungskräfte versorgten die Verletzten zunächst vor Ort und brachten sie anschließend zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Die zwei beteiligten Fahrzeuge wurden bei der Kollision erheblich beschädigt und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 27.000 Euro.

Bis zur vollständigen Räumung der Unfallstelle sowie der Reinigung der Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen musste die B293 zwischen den Abfahrten Büchig und Bauerbach bis etwa 11 Uhr teilweise gesperrt werden.