Ohne Sprit mitten auf der A6 stehengeblieben

Von unserer Redaktion

Bad Rappenau 

Wegen Spritmangel ist am Mittwochmittag auf der A 6 in Höhe Bad Rappenau der Hyundai einer 61-Jährigen liegengeblieben. Der Wagen stand dann, nur abgesichert durch das Warnblinklicht, auf der mittleren von drei Fahrspuren. Die Frau verließ das Auto und wartete neben der Fahrbahn auf den Pannenhelfer.

Eine 58-Jährige fuhr mit ihrem Ford heran und sah den Hyundai offenbar zu spät. Beim Zusammenstoß mit dem stehenden Hyundai entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von jeweils rund 5.000 Euro. Verletzt wurde niemand.