Nötigung und Unfall - Zeugen gesucht

Eppingen 

Email

Zu einem nicht alltäglichen Unfall ist die Polizei am Dienstagabend in Eppingen gerufen worden. Dem Unfall vorausgegangen war ein Vorfall, der als Nötigung untersucht wird. Ein 19-Jähriger war gegen 20.30 Uhr mit seinem 3-er BMW mit der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h auf der Wilhelmstraße unterwegs. Der Fahrer eines 5-er BMW fuhr ihm offenbar so nah auf, dass die Scheinwerfer seines Wagen für den Vorausfahrenden nicht mehr sichtbar waren.

Nachdem der 19-Jährige in die Rappenauer Straße abgebogen war, folgte ihm der zunächst Unbekannte und wollte überholen. Aufgrund eines entgegen kommenden SUV-Kleinwagens musste er allerdings abbrechen. Als dieser Wagen weg war, versuchte es der 5-er BMW-Fahrer erneut. Als er überholt hatte soll er so angehalten haben, dass der 19-Jährige ebenfalls stoppen musste. Da er ausstieg und offensichtlich wutentbrannt auf den 3-er BMW zulief, fuhr dessen Lenker rückwärts und übersah in der Eile einen dahinter wartenden 17-Jährigen und dessen Leichtkraftrad. Der Jugendliche erlitt leichte Verletzungen.

Gegen den 23-jährigen Fahrer des 5-er BMW wird nun wegen Nötigung ermittelt. Die Polizei bittet den Fahrer des SUV-Kleinwagens und andere Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07262/60950 beim Revier in Eppingen zu melden.