Lastwagen-Fahrer bei Unfall auf A6 schwer verletzt

Von unserer Redaktion

Bad Rappenau In der Nacht auf Donnerstag hat es auf der A6 bei Fürfeld in Richtung Mannheim erneut einen schweren Unfall mit mehreren Lastwagen gegeben. Die Aufräumarbeiten dauern bis weit in den Vormittag hinein.

Ein Schwerverletzter und rund 270.000 Euro Sachschaden sind laut Polizei die Bilanz eines Auffahrunfalls auf der A6. Dort war am frühen Donnerstagmorgen kurz nach 1 Uhr ein 59 Jahre alter Mann mit einem Lastwagen in Richtung Mannheim unterwegs.

Zwischen der Anschlussstelle Bad Rappenau und dem Parkplatz Bauernwald kam er aus bislang nicht geklärter Ursache nach rechts auf die Standspur. Dort fuhr er auf das Heck eines geparkten Sattelzugs auf. Der Sattelzug wurde durch die Wucht des Aufpralls noch auf einen davor geparkten Lastwagen geschoben, der dadurch ebenfalls beschädigt wurde.

Aufräumarbeiten dauern viele Stunden

Der 59-Jährige wurde beim Aufprall auf den mit Betonteilen beladenen Sattelzug im Führerhaus eingeklemmt und schwer verletzt, berichtet die Polizei. Zur Bergung war die Feuerwehr im Einsatz, ein Notarzt versorgte den verletzten Fahrer bis zum Transport ins Krankenhaus.

Die beiden 34 und 45 Jahre alten Fahrer des Sattelzugs und des zweiten beschädigten Lastwagens schliefen zum Unfall-Zeitpunkt in ihren Fahrzeugen. Beide wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

Zwei Fahrspuren in Fahrtrichtung Mannheim bleiben für die Dauer der Bergung der Unfallfahrzeuge für den Verkehr gesperrt. Nach Auskunft der Polizei sollen der rechte und der mittlere Fahrstreifen gegen 9 Uhr wieder freigegeben werden. Auch danach kann es noch zu Verkehrsbehinderungen kommen.